Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS

Im Jahr 2020 wurden der FF München durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) drei Löschgruppenfahrzeuge für den Katastrophenschutz (LF-KatS) mit Mercedes Fahrgestell und einem Aufbau von Rosenbauer übergeben. Die Fahrzeuge sind in den Abteilungen Harthof, Moosach und Waldtrudering stationiert.

Technische Daten

Fahrgestell Mercedes-Benz Atego 1327 AF 4x4
Aufbau Rosenbauer, Mannschaftsraummodul und Gerätekofferaufbau mit Wassertank und eingebauter Pumpe
Antrieb Permanenter Allradantrieb mit sperrbarem Längsdifferential und Getriebeuntersetzung
Geländetauglichkeit Geländegängig, Steigfähigkeit: >27 %, Wattiefe: 600 mm
Leistung 200 kW (272 PS)
Abgasnorm Euro 6
Abmessungen (L/B/H) in m 7,3/3,3/2,5
Zulässige Gesamtmasse 13.500 kg
Radstand 3.860 mm
Wendekreis 17,4 m
Feuerlöschkreiselpumpe 2.000 l/min bei 10 bar
Wassertank 1.000 Liter
Besatzung 1/8

Beladung

Eine Auswahl der Geräte und Ausrüstung dieses Fahrzeugs:

  • 610 Meter B-Schläuche, teils während der Fahrt verlegbar
  • 420 Meter C-Schläuche
  • Tragkraftspritze mit einer Förderleistung von 1.500 Liter/min bei 10 bar
  • 4 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum)
  • Stromerzeuger, 5 kVA
  • Steckleiter vierteilig
  • Flutlichtstrahler
  • Reserverad mit Entnahmevorrichtung